SMD USB-Buchse neu anlöten

Hallo zusammen,

Ein Freund hatte mir vor Kurzem eine externe 2.5″ Festplatte in die Hand gedrückt. Seine genauen Worte waren: „Du kannst doch löten, oder?“

Die USB-Buchse hatte sich von der Platine gelöst. Genauer gesagt sind die Lötstellen durch das viele ein und aus stecken des USB-Kabels komplett gebrochen:

image

Entweder war der Bruch schon eine ganze Weile her, oder das verwendete Lötzinn war von minderwertiger Qualität. Alle Kontakte der Buchse waren mit einer dicken Oxid-Schicht bedeckt. Diese musste erst einmal entfernt werden. Dremel mit Kunststoff-Bürste haben den Job erledigt:

image

Das überflüssige alte Lötzinn haben wir mit einer breiten Lötspitze und einer Entlötlize entfernt. Die Kunst dabei ist, ziemlich schnell zu sein. Sonst benötigt man mehr als zwei Hände. Wie in meinem Fall *lach*. Wenn das Lötzinn schon älter ist, macht es unter Umständen Sinn, Flußmittel zu verwenden.

image

Zuerst hatten wir die Haltepins fixiert. Das klappt immer noch gut mit einer breiten Lötspitze. Wichtig ist, durch die Lupe die Position der Pins im Auge zu behalten. Bei den Pins selbst sind wir dann auf eine sehr feine Lötspitze und ein 0.4er Lötzinn gewechselt. Die Pins kurz angetippt und fertig. Vorsicht: bei zu großer Hitze und zu zögerlichen Vorgehen kann sich die Kontaktstelle auch von der Platine lösen!

image

Kurze Probe nur mit Festplatte und Platine: Alles perfekt. Job erledigt. *daumenhoch*!

image

Ich hoffe der kleine Lötbericht hat euch soweit gefallen. 🙂

Viele Grüße,
swarkn

swarkn

swarkn

Stefans Schwerpunkte liegen im Umfeld von Betriebssystemen, serverbasierten Diensten und im weitesten Sinne in allgemeiner technischer Infrastruktur. Tagsüber mit strategischen IT-Themen beschäftigt, tackert er Nachts doch mal gerne ins schwarze Loch.
swarkn
pinterest
swarkn

Autor: swarkn

Stefans Schwerpunkte liegen im Umfeld von Betriebssystemen, serverbasierten Diensten und im weitesten Sinne in allgemeiner technischer Infrastruktur. Tagsüber mit strategischen IT-Themen beschäftigt, tackert er Nachts doch mal gerne ins schwarze Loch.

Schreib uns einen Kommentar :)